Antwort der EU-Kommission auf das Schreiben der FESI

ANOTHER CATASTROPHIC SEASON MUST BE AVOIDED

„So wie der letzte Winter darf der Kommende nicht werden!“ Diese Aussage unterschreiben alle Befragten, die im Bereich Wintersportindustrie (Sportartikelhandel, Bergbahnen, Hotelerie und Gastronomie) tätig sind, denn es mussten letzte Saison massive, teils existenzgefährdende Umsatzeinbußen hingenommen werden.

Auf Initiative des VSSÖ wurde wie bereits berichtet Mitte September 2021 von der FESI ein Schreiben an die EU Kommission geschickt, in dem dargelegt wird, dass sich ein „Winter wie 20/21 nicht mehr ereignen darf.“ Wir haben uns für Reisefreiheit, gegen Lockdowns und ein einheitliches Reglement für alle EU Länder ausgesprochen (hier das Schreiben der FESI: WINTER SPORTS BUSINESS 2021/2022 – ANOTHER CATASTROPHIC SEASON MUST BE AVOIDED).

Vorgehensweise:

  1. Anfang September 2021 Abstimmung mit Intersport, Sport 2000, Sport Bründl, der WKO und der Skiindustrie
  2. Auf Basis dieser Abstimmung wurde vom VSSÖ ein Schreiben erstellt
  3. Die FESI übernimmt den Textvorschlag des VSSÖ fast 1:1
  4. Die Initiative des VSSÖ/FESI wird von über 30 Marken sowie den wichtigsten nationalen und europäischen Verbänden unterstützt
  5. Antwort der EU Kommission die darauf hinweist, dass es (1) ein gemeinsames Kartierungssystem basierend auf einem Farbcode (grün, orange, rot, grau) gibt, (2) gemeinsame Kriterien für die Mitgliedstaaten bei der Entscheidung über die Einführung von Reisebeschränkungen existieren, (3) mehr Klarheit über die Maßnahmen für Reisende aus Risikogebieten (Tests und Selbstquarantäne) gibt und (4) klare und zeitnahe Information der Öffentlichkeit gegeben werden soll. Zusätzlich weist die EU Kommission darauf hin, dass das digitale COVID-Zertifikat der EU in allen 27 EU-Mitgliedstaaten akzeptiert wird und es dadurch zu wesentlichen Erleichterungen für Reisende gibt. Ausserdem hat die Europäische Normungsorganisation ein Europäisches Covid-19-Sicherheitssiegel für den Tourismus veröffentlicht!

Was passiert als Nächstes:

Gemeinsam mit der WKO wird eine weiterführende Studie zum touristischen Sportfachhandel gemacht die dann als Argumentarium pro Tourismus eingesetzt wird. Wenn nötig wird diese Studie auch medial verwertet!

Ergebnis:

Sehr wichtig für unsere Branche ist, dass die EU Kommission auf das Thema Wintertourismus sensibilisiert wird und sich damit nicht nur oberflächlich befasst hat, sondern auf Grund unserer Initiative von den Problemen nun weiß und Entscheidungen auf Basis dieses Wissens getroffen werden!

Auf Grund der aktuellen Corona Zahlen bleiben wir als VSSÖ national und international dran und werden, wenn nötig, sehr schnell reagieren!

Eurer VSSÖ Team

Hier noch die Unterstützer des Schreibens der FESI an die EU-Kommission – vielen Dank für die Unterstützung!